Dr. Uttam Das
Vorsitzender
Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

wir freuen uns über Ihren Besuch auf der Homepage des CDU-Stadtverbandes Besigheim. Sie bietet die Möglichkeit eines ersten Kontakts mit dem CDU-Stadtverband Besigheim, welcher neben der Stadt Besigheim mit ihrem Stadtteil Ottmarsheim auch die Gemeinden Walheim und Hessigheim betreut.

Wir laden Sie ein, bei uns mitzureden. Politik lebt von den Menschen, die sie gestalten. Gerne laden wir Sie ein, mit uns in Kontakt zu treten, uns Ihre Anliegen, Fragen aber auch Ihre Kritik zu senden. Und: Sie sind eingeladen, bei uns mitzumachen. Wir freuen uns darauf!

Ihr Dr. Uttam Das
Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes


 
12.09.2016
Migration und Integration im Mittelpunkt einer eigenen Veranstaltung
Der Arbeitskreis Migration des hiesigen CDU - Kreisverbandes hat unter dem Titel „ Integration Menschen nichtdeutscher Herkunft - Grundlagen, Strukturen, Positionen“ über integrationsrechtliche Gesetzesregelungen informiert. Dr. Uttam Das, CDU-Vorsitzender aus BESIGHEIM und Leiter des Arbeitskreises mit familiärem Bezug zu Indien, stellte zunächst die Geschichte der Zuwanderung ins Bundesgebiet nach 1950 dar. Deutschland ist bereits in den vergangenen Jahrzehnten das Ziel von Zuwanderung aus unterschiedlichen Richtungen und Beweggründen gewesen, bevor die jüngste massive Migrationsbewegung aus Staaten des Nahen Ostens und Afrikas einsetzte. Auf Bundes- und Landesebene sind daher schon seit 2007 gesetzliche Grundlagen und administrative Strukturen zur Integration bleibeberechtigter Menschen geschaffen worden, deren Zuständigkeiten und Zielvorgaben erläutert wurden. Auch der grundlegende Unterschied zwischen einerseits einer Mehrheits - und Aufnahmegesellschaft mit Vorgaben an Hinzugekommene, wie sie die UNION vertritt, und andererseits einer multikulturellen Gesellschaft, bei der viele Gruppen nebeneinander für sich nach jeweils eigenen Regeln leben, wurde mit Beispielen und Zitaten erläutert.
weiter

06.09.2016
Besigheimer Vorsitzender spricht bei Veranstaltung in Ludwigsburg
Der CDU Kreisverband Ludwigsburg veranstaltet am Do., 08.09.2016 ab 19.30 Uhr einen Vortrag mit Diskussion unter dem Thema "INTEGRATION VON MENSCHEN NICHTDEUTSCHER HERKUNFT - Grundlagen, Strukturen, Positionen" im Wintergarten des Ratskeller Ludwigsburg, Wilhelmstr. 13. Es spricht der Jurist und Leiter des Arbeitskreises Migration im Kreisvorstand Dr. UTTAM DAS, Vorsitzender des CDU-Stadtverbands BESIGHEIM und stellvertretender Landesvorsitzender der CDU-Juristen. Deutschland ist bereits in den vergangenen Jahrzehnten das Ziel von Zuwanderung aus unterschiedlichen Richtungen und Beweggründen gewesen. Bereits seit geraumer Zeit und besonders seit der jüngsten massiven Migrationsbewegung aus Staaten des Nahen Ostens und Afrika ist auch der Begriff „Integration“ in vieler Munde. Unverkennbar ist, dass es recht unterschiedliche Sichtweisen gibt, welche Erwartungshaltung an hinzukommenden Menschen gerichtet wird.
weiter

02.09.2016
Sommerfest des CDU - Kreisverbandes in Hessigheim
So., 4. September 2016 von 12.00 - 16.00 Uhr
THOMAS STROBL, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration sowie CDU-Landesvorsitzender hat uns sein Kommen von 13.00 -14.00 Uhr zugesagt. Treffen Sie inmitten der Hessigheimer Weinberge mit herrlichem Ausblick über den Neckar Ihre CDU-Abgeordneten aus Region, Land, Bund und Europa sowie Mitglieder des CDU-Kreisverbandes, der - Ortsverbände und verschiedene Mandatsträger. Nutzen Sie die Gelegenheit für einen politischen Gedankenaustausch und genießen Sie die schöne Landschaft. Für das leibliche Wohl ist gesorgt! 74394 Hessigheim, Weingut Faschian, Über dem Neckar 7 www.weingut-faschian.de/

01.09.2016
Eberhard Gienger MdB berichtet
Beim Dämmerschoppen der CDU Besigheim berichtete der Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger über seinen Besuch der Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro. Gienger hatte als Spitzensportler selbst 1976 in Montreal an Olympia teilgenommen und Edelmetall gewonnen. Er schilderte seinen dreitägigen Aufenthalt und auch die Situation vor Ort. Die Kritik deutscher Sportler an den hygienischen Verhältnissen im Olympischen Dorf sowie an der Verkehrssituation zwischen den Wettkampfstätten hielt er für berechtigt. Zur Entscheidung des IOC (International Olympic Committee), Rußland nicht pauschal von den Spielen auszuschließen, regte er eine differenzierte Sichtweise an. Er erläuterte die Motive auch der Entscheidungsträger, allein die einzelnen Verbände entscheiden zu lassen, hätte sich selbst jedoch auch ein härteres Vorgehen vorstellen können.
weiter